By Inka Wischmeier (auth.)

Die deutsche Universität steht unter Kritik: zu lange Studienzeiten, überfüllte Seminare, sinkende Leistungen und didaktische Defizite der Lehre gehören zu den Schwerpunkten der Mängelliste Auch die Praxistauglichkeit der Absolventen/innen wird angezweifelt. Insbesondere Diplom-Pädagogen/innen wird nachgesagt, dass sie aufgrund eines diffusen Berufsbildes auf einem zunehmend engen Arbeitsmarkt wenig Chancen hätten, sich erfolgreich zu platzieren. Die Untersuchung zeichnet vor diesen Hintergründen den Berufseinstieg und den Berufsverlauf der Absolventen/innen des Studiengangs Diplom-Pädagogik der Universität Augsburg nach. Ein Schwerpunkt liegt darin, das Tätigkeitsprofil der Augsburger Diplom-Pädagogen/innen genauer zu erfassen und professionelles pädagogisches Handeln zu definieren. Im Ergebnis werden Empfehlungen für Veränderungen sowohl der Ausbildung als auch der Praxis gegeben, die auch für andere Studienstandorte von Bedeutung sein könnten.

Show description

Read or Download Berufseinstieg und Berufsverbleib Augsburger Diplom-Pädagoginnen und -Pädagogen PDF

Best german_10 books

Versicherungsvermittler als Beruf: Starthilfen für die Selbständigkeit

Insbesondere Berufseinsteiger finden hier wertvolle Hinweise zur eigenen Existenzgründung und persönlichen Absicherung. Mit praxisnahen Beispielen.

Zur Güte linearer Entscheidungsregeln in Produktions-Lagerhaltungs-Modellen

Die vorliegende Arbeit "Zur Gute linearer Entscheidungsregeln in Produktions Lagerhaltungs-Modellen" wurde 1975 vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Freien Universitat Berlin als Dissertation angenommen. Herrn Prof. Dr. Christoph Schneewei mochte ich fur die Anregung zur Bearbei tung dieses Themas und fur die stetige Unterstiitzung herzlich danken.

Handbuch der betrieblichen Zusatz- und Sozialleistungen

In diesem Handbuch werden die wichtigsten in der Bundesrepublik Deutschland üblichen Zusatz- und Sozialleistungen beschrieben, auf ihre Wirksamkeit geprüft und in das procedure der betrieblichen Vergütungs-und Sozialpolitik eingeordnet. Die Autoren sind seit Jahren Personalberater und waren u. a. Projektleiter bzw.

Determinanten und Dynamik des Organizational Learning

Die Thematik des "Organizational studying" findet in jüngster Zeit vor allem durch die in der englischsprachigen Managementliteratur diskutierte "Fifth self-discipline" große Beachtung. Doch trotz vielfältiger Diskussionen und Ansätze zur Beschreibung, Erklärung und Gestaltung "lernender Organisationen" muß in diesem Bereich nach wie vor von einem Theorie-, Empirie- und Methodendefizit gesprochen werden.

Extra info for Berufseinstieg und Berufsverbleib Augsburger Diplom-Pädagoginnen und -Pädagogen

Example text

Bei der Frage nach dem beruflichen Status des/der Partner/in gibt eine Mehrheit von 55,9% an, er oder sie sei Vollzeit beschaftigf7. Es folgen mit groBem Abstand die Teilzeitbeschaftigten mit 19,2% und die Selbstandigen mit 13,1%. Die weiteren Antwortmaglichkeiten spielen kaum eine Rolle. Die Beantwortung dieser Frage ist stark yom Geschlecht abhangig: Weibliche Absolventenlinnen haben deutlich after als mannliche einen Partner, der Vollzeit arbeitet oder selbstandig ist. 2 Das Studium: Studienrichtung In Augsburg kann zwischen drei verschiedenen Studienrichtungen gewahlt werden: Schule Elementarpadagogik und vorschulische Erziehung Erwachsenenbildung und auBerschulische Jugendbildung Eine Haufigkeitsauszahlung des gewahlten Studienschwerpunktes ergibt, dass die Erwachsenenbildunglaufierschulische Jugendbi/dung ca.

Eine insgesamt hohe Anzahl der Absolventenlinnen hat entweder vor dem Padagogik-Studium schon eine berufliche Ausbildung abgeschlossen oder nach Beendigung des Studiums eine weitere (Zusatz-)Qualifikation erworben. Dies lasst darauf schliefien, dass der Abschluss als Diplom-Padagoge/in sowohl von den Absolventenlinnen als auch von den Anstellungstragem als nicht ausreichend oder zumindest diffus erscheinende Qualifikation angesehen wird. Promotionen werden nUT von einer Minderheit aufgenommen und auch abgeschlossen.

02 oder: Zentralstelle fiir Arbeitsmarktvermittlung, September 1997: Qualifizierte Fach- und Fiihrungskrilfte: Diplompildagoginnen und Diplompildagogen und Magister der Erziehungswissenschaft, S. 9). In Augsburg haben im WS 1988/89 63 Studierende einen Studiengang mit Hauptfach Pildagogik aufgenommen, im WS 1993/94 waren es schon 115 und im WS 2000/01 waren es 129 (vgl. Tab. 1, S. 19 dieser Arbeit). 42 doch Spekulationen. Die Zahlen lassen eine solche Interpretation zu, machen letztendlich jedoch hierUber keine Aussage.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 11 votes